2019

Nach dem starken Schneefall der letzten Wochen waren auch Feuerwehrleute der Feuerwehr Eisolzried südlich von München im Einsatz, um Häuser von der schweren Dachlast zu befreien.

Treffpunkt war um 6 Uhr in Kreuzholzhausen um in Dachau nach einer kurzen Lagebesprechung in Kolonne weiter nach Miesbach zu fahren. Erster Einsatzort war ein altes Zollhaus in Bayrisch Zell bei dem das Dach vom Schnee abgeräumt wurde. Unsere Kameraden vor Ort waren Florian Lunglmeyr, Sebastian Rastinger, Tobias Riedl und Andreas Straucher, welche die notwendige Ausbildung zur Absturzsicherung absolviert hatten.

Die Mittagsverpflegung (Linsensuppe) stellte das Rote Kreuz nahegelegen zur Verfügung. Im Anschluß ging es mit dem nächsten Objekt, ein Wohnhaus, weiter. Gegen 5 Uhr war der Tageseinsatz beendet und die fleißigen Kräfte wurden auf der Rückfahrt noch mit Wurstsemmeln versorgt.

Bei diesem Großeinsatz waren allein aus dem Landkreis Dachau circa 100 Feuerwehrleute und weitere Helfer vom THW präsent.

Weiterführende Information können der Presse entnommen werden:


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

2018

Großeinsatz in Deutenhausen! Aufgrund eines technischen Defekts geriet eine Wachsaufbereitungsmaschine des Imkereifachgeschäfts “Dachauer Bienenwelt” am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr in Brand.

Nach Eintreffen der umliegenden Feuerwehren konnte der Brandherd unter Einsatz von Atemschutz rasch eingedämmt werden. Bilder der Wärmebildkameras gaben Sicherheit, dass keine weitere Gefahr von dem Ort ausging. Somit konnte nach zwei Stunden der Einsatz beendet werden.

Der KFV, Merkur, Süddeutsche und die Feuerwehr Lauterbach berichten ausführlicher.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

2017

Sturmtief Herwart fegte an diesem Wochenende über ganz Mitteleuropa. Auch der Landkreis Dachau blieb davon leider nicht verschont. Zahlreiche Feuerwehren mussten ausrücken, um diverse Schäden zu beseitigen. Der Kreisfeuerwehrverband berichtet ausführlich darüber.

In der Früh gegen 8.30 Uhr wurde im Einsatzbereich der Feuerwehr Eisolzried ein umgeknickter Baum auf der Kreisstraße Eisolzied Richtung Priel gemeldet. Am Einsatzort eingetroffen wurde zuerst die Straße abgesperrt, um ohne Gefährdung arbeiten zu können. Nachdem der Baum zerkleinert wurde, konnte er mit einem Traktor abtransportiert werden.

Der Einsatz dauerte insgesamt circa 30 Minuten wobei 15 Feuerwehrkameraden beteiligt waren.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Heute morgen gegen 6.45 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr Eisolzried los. Eine komplette Mannschaft rückte zum Eisolzrieder See aus, wo sich ein Verkehrsunfall mit zwei Autos ereignet hatte. Zusammen mit den anwesenden Feuerwehren wurden ausgelaufene Betriebstoffe beseitigt und eine Verkehrsabsicherung errichtet.

Nach ungefähr 75 Minuten war der Einsatz beendet und die Helfer konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser zurückkehren.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Gegen 14 Uhr wurde die Feuerwehr Eisolzried alarmiert: auf der Verbindungstraße zwischen Eisolzried und Eisolzrieder See ereignete sich ein Unfall bei dem ein Motorradfahrer involviert war. Am Unfallort angekommen stellte sich heraus, dass der Kraftfahrer zum Glück nur leicht verletzt wurde. Zusammen mit weiteren Feuerwehren wurde die Person betreut, ausgelaufenes Öl der Maschine beseitigt und der Straßenverkehr geregelt.

Insgesamt dauerte der Einsatz circa eine Stunde mit acht beteiligten Feuerwehrleuten der Feuerwehr Eisolzried.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

2016

Gestern ereignete sich bei einem Motorradtreffen am Eisolzrieder See ein schwerer Unfall bei dem die Feuerwehr Eisolzried die Absperrung der Straße übernahm.

Das THW berichtet ausführlich hier.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Die Feuerwehr Eisolzried wurde in der Früh um 5 Uhr mit der Meldung alarmiert eine Person ist im PKW eingeschlossen.

Nach Eintreffen am Feuerwehrhaus und melden bei der Leitstelle, stellte sich heraus, dass sich die Person selbst befreien konnte. Eisolzried musste nicht mehr ausrücken.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Eine Brandmeldeanlage im GADA Logicpark löste aus und alarmierte diverse Feuerwehren. Nachdem festgestellt wurde, dass es sich um einen Fehlalarm handelte, war der Einsatz beendet.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Die Feuerwehr Eisolzried würde für einen Brand an der OMV Tankstelle im GADA alarmiert.

Es stellte sich zügig heraus, dass es sich um einen Steckdosenbrand im Lagerraum handelte. Ein Eingreifen der Feuerwehr Eisolzried war nicht mehr erforderlich.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Am 22.12.2015 ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Eisolzried und Bergkirchen GADA bei der Abzweigung Richtung Palsweis. Die Feuerwehr Eisolzried wurde gegen 16:30 Uhr alarmiert und kümmerte sich zusammen mit dem THW und Malteser um die Unfallbeteiligten, welche zum Glück glimpflich davon kamen. Zusätzlich wurde der Verkehr abgesichert.

Im Einsatz waren 13 Feuerwehrleute für insgesamt 1,5 Stunden.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

2015

Heute nachmittag gegen 15:30 Uhr wurden die Feuerwehren Eisolzried und Lauterbach alarmiert, weil Rauchentwicklung an einem kleinen Wäldchen nahe der Verbindungsstraße zwischen Eisolzried und Eisolzrieder See gemeldet wurde.

Angezündetes Reisig drohte auf die anliegenden Bäume überzugreifen. Der Brandherd wurde mit Schnellangriff zügig unter Kontrolle gebracht.

Der Einsatz mit 9 Feuerwehrleuten dauerte eine halbe Stunde.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

In der Nacht von 19. auf 20. November 2015 ereignete sich auf der Kreisstraße DAH5 zwischen Eisolzried und Priel ein Verkehrsunfall.

Das Fahrzeug kollidierte mit einem Reh und kam kurz vor der Kuppe von der Straße ab. Dabei verletzte sich der Fahrzeuglenker leicht. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Eisolzried, Polizei, Rettungsdienst und THW kümmerten sich um die Person und sperrten die Fahrbahn ab, welche anschließend gereinigt wurde.

Die Feuerwehr Eisolzried war mit 12 Feuerwehrleuten von 23:45 Uhr bis 1:30 Uhr im Einsatz.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Am Donnerstag, 7. Mai 2015 wurde die Feuerwehr Eisolzried um 19 Uhr von der Leitstelle FFB zu einem PKW auf Abwegen alarmiert.

Aus Unachtsamkeit geriet der Fahrer von einem Feldweg ab und landete so unglücklich im Graben, so dass er das Fahrzeug nicht mehr selbst befreien konnte. Nachdem der Fahrer die Leitstelle alarmiert hatte und unklar war ob Kraftstoff oder Öl austrat, wurde die Feuerwehr Eisolzried alarmiert.

Nach unserem Eintreffen wurde das Fahrzeug aus dem Graben geschoben. Es wurde kein Umweltschaden festgestellt.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Aus noch ungeklärter Ursache kam am Sonntagabend, 06.09.15, ein junger Motorradfahrer auf der Verlängerung der Zweigstraße bei Bergkirchen-Lus Richtung Eisolzrieder See von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals am angrenzenden Feld.

Zum Glück stellte sich nach Eintreffen der Rettungskräfte von Notarzt, BRK, Polizei, THW und der Feuerwehr Eisolzried heraus, dass er sich nur relativ leicht verletzte.

Die Feuerwehr Eisolzried übernahm die Verkehrsabsicherung und unterstützte bei der Patientenrettung.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Am 08.08.15 um kurz vor 14 Uhr wurde die Feuerwehr Eisolzried alarmiert, weil eine Ölspur auf der Fahrbahn zwischen Eisolzried und Eisolzrieder See entdeckt wurde. Zusätzliche Unterstützung kam vom THW Dachau und der Feuerwehr Feldgeding um die ca. 2km lange Ölspur mit Ölbinder zu binden und anschließend zu beseitigen. Die Feuerwehr Eisolzried war mit 13 Feuerwehrleuten vor Ort, der Einsatz dauerte insgesamt etwa 2 Stunden.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Am 07.07.15 gegen 9 Uhr ereignete sich auf dem Schlossgut in Eisolzried ein Malheur, als bei Ladearbeiten an einem LKW der Kraftstofftank verletzt wurde. Dadurch traten mehrere Liter Diesel nach außen. Das THW Dachau und die Feuerwehr Eisolzried wurden alarmiert und dichteten den Riss vorübergehend ab. Anschließend wurde der verbleibende Kraftstoff abgepumpt und die auf dem Vorplatz ausgelaufene Flüssigkeit mit Ölbinder gebunden. Wir waren mit 6 Personen für ca. 1 Stunde im Einsatz.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

Am Dienstag, 19.05.15 fanden Filmaufnahmen zu dem TV-Krimi “Monaco 110” in Deutenhausen statt. Wir übernahmen die Absperrungen der Kreisstraße zwischen Bergkirchen und Eisolzried, sowie der Zufahrtstraße nach Deutenhausen. An 3 unterschiedlichen Positionen regelte die Feuerwehr Eisolzried den Verkehr mit 5 Personen für eine Zeit von 6 Stunden. Koordiniert wurde der Einsatz mit 2m-Band Funkgeräten. Bei den Abbauarbeiten blieb ein LKW der Filmcrew im Straßenbankett stecken und wurde von uns mit einem Traktor wieder befreit.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen

31.03.15 - Sturmtief “Niklas”

Es ereigneten sich 2 Einsätze an dem Tag, beide im Brunnenweg in Deutenhausen:

Zuerst wurden wir alarmiert, weil es das Dach einer Halle abgedeckt hat. Das Blechdach landete auf dem Gartenhaus und dem Pool vom Nachbargrundstück. Dieses wurde von uns gesichert und zerlegt. Einsatzdauer: 1,5 Stunden. Einsatzkräfte: 7 Personen.


Diesen Beitrag
bewerten
teilen